Spiel #2 in St.Pölten

Nach einem mehr als bitteren Auftakt in die Play-Offs heißt es nun für den SKN St. Pölten die Eiersuche zu vertagen und stattdessen nach der richtigen Taktik Ausschau zu halten, mit der man die Burgenländer in der heimischen Wolfshöhle kommenden Samstag in die Knie zwingen kann.

Die ersten zwanzig Minuten des ersten Viertelfinales, zeugten vom Kampfeswillen der den SKN St. Pölten erst in die Playoffs gebracht hat. Es wurde hart und konsequent verteidigt und in der Offensive heizten unsere Twin Towers Logan Schilder und Chris Ferguson den Gunners so richtig ein. Mit zunehmenden Spielverlauf fand aber auch der Cup-Sieger in seine routinierte Form und so gelang es den Gunners das Spiel schon im dritten Viertel mit einem Punkteverhältnis von 41:15 die erste Begegnung frühzeitig für sich zu entscheiden.

Jetzt heißt es natürlich für den SKN St. Pölten den Frust über den missglückten Start nüchtern abzuschütteln und sich für die anstehende Schlacht im eigenen Revier zu wappnen. Fokus liegt in der Vorbereitung wie so oft darauf, dass man es schafft auch in Halbzeit Nummer zwei so konsequent zu spielen und zu kämpfen, wie man es im ersten Durchgang gemacht hat!

Medialen Beistand für den SKN St. Pölten gibt es dieses Mal seitens Sky Sport Austria, die das Spiel über ihren gleichnamigen Fernsehsender Sky Sport Austria übertragen! Also – ein Aufruf an alle Wölfe, die mit Sky ausgestattet sind, diesen Samstag um 20:00 Uhr, von diesem Gebrauch machen und eure St. Pöltner Wölfe unterstützen! Wir zählen auf euch!

 

Eure Wölfe