Der SKN Express nimmt Fahrt auf

Letzten Mittwoch gelang unseren Wölfen ein weiterer Erfolg, indem sie im NÖ-Derby, auswärts die Rivalen aus Klosterneuburg eindrucksvoll besiegen konnten. Nach 20 gespielten Minuten war das Match alles andere als entschieden. Die Dukes waren die klar spielbestimmende Mannschaft, doch mit vereinten Kräften gelang es dem SKN St. Pölten mit einer spektakulären Aufholjagd im dritten Viertel, das Zepter und am Ende des Abends auch den Sieg, an sich zu reißen. Lange kann man sich jedoch nicht auf den unlängst verdienten Lorbeeren ausruhen – die nächste Schlacht wartet darauf bestritten zu werden. Und diese hat es wieder mal so richtig in sich!

Nächste Station für den SKN Express, der nach den letzten zwei Partien Betriebstemperatur erreicht hat, ist Kapfenberg. Dort wartet mit Thomas Schreiner und Co. eine physisch prominente Mannschaft, die auf einen ersten Blick schier unbezwingbar erscheint. Wirft man einen Blick auf die Statistik der diesjährigen Saison ändert sich dieses Bild schlagartig. Zwar konnten die Bulls auswärts mit 10 Siegen aus 12 Partien dominieren, doch gelang es ihnen nur rund die Hälfte aller Heimspiele zu gewinnen.

In der Zwischenzeit feilen Chris Ferguson und der Rest des SKN stetig an der eigenen Team-Chemie, welche mit jedem gespielten Match besser wird. So macht es nicht nur unseren Jungs, sondern auch allen ZuseherInnen im Livestream immer mehr Spaß ihre Lieblingswölfe anzufeuern! Seid auch beim nächsten Mal wieder live dabei unter www.skysportaustria.at/live und verhelft euren Basketball‑Helden zu einem weiteren Sieg!

Wir freuen uns auf euch - Eure Wölfe