1. Niederösterreich Derby in der Platzierungsrunde

Mit einem bärenstarken Einstand von Chris Ferguson und dem SKN St. Pölten gegen die Raiffeisen Flyers aus Wels, konnte man wichtiges Selbstvertrauen für das bevorstehende Niederösterreich-Derby schöpfen. Auch dieses Spiel lockt mit positiven Aussichten auf einen möglichen Derby-Sieg.

Letzte Woche berichteten offizielle Presseaussendungen der bet-at-home Superliga davon, dass „alle Augen auf St. Pölten gerichtet sein werden.“ Und so war es auch – das St. Pöltner Wolfsrudel feierte das Debut des neuen Alpha Tiers mit der Nummer 20, Chris Ferguson. Gemeinsam spielte man an diesem Abend groß auf und konnte mit einem Endstand von 79:64, einen eindeutigen Sieg gegen die Kontrahenten aus Wels verbuchen.

In der kommenden Partie am Mittwoch bleiben die Wölfe im vertrauten Niederösterreich und reisen nach Klosterneuburg, wo auf sie eine doch einigermaßen angeschlagene Mannschaft wartet, die aktuell nicht ihr erstklassiges Level abrufen kann. Mit drei Niederlagen in Folge sind die BK IMMO United Dukes in der Tabelle zum Greifen nah – Andreas Worenz weiß um seine Chance sich mit einem möglichen Sieg in dieser Begegnung, in Richtung Top 3 empor zu arbeiten. Trotz allen Widrigkeiten auf Seiten der Heimmannschaft wird es kein Honigschlecken, denn Klosterneuburg genießt nicht umsonst einen ikonischen Status im österreichischen Basketball. 

Feuert uns gemeinsam an, und schaut euren Spielern unter www.skysportaustria.at/live zu, wie sie sich mit breiter Brust den Dukes aus Klosterneuburg stellen! 

 

Wir freuen uns auf euch – eure Wölfe!