Offene Rechnung mit Oberwart

Zum Grande Finale des Jahres 2020 kürte sich der SKN St. Pölten mit einem Sieg, gegen die wölfischen Rivalen aus der Bundeshauptstadt. So spannend wie das letzte Jahr geendet hat, so hitzig startet das Neue. Kontrahent der bevorstehenden Partie sind die Gunners aus Oberwart, mit denen man nach einem hart umkämpften Semi-Finale im österreichischen Basketball-Cup, noch eine offene Rechnung zu begleichen hat – dabei hofft man auf Unterstützung durch den Neuzugang des SKN St. Pölten.

Das letzte Aufeinandertreffen dieser beider Mannschaften war ein leidenschaftlicher Basketballkrimi, der das glücklichere Ende für die Burgenländer nahm. Dies soll sich im neuen Jahr nun ändern – Andreas Worenz zieht hierfür ein Ass aus seinem Ärmel, das auf den Namen Omar Krayem hört. Als international erprobter Spieler mit Euro-Cup Erfahrung soll dieser, die Niederösterreicher auf den Positionen der Point- und Shooting Guards ergänzen. Da man nun die Freigabe der FIBA abwarten muss, hofft man natürlich, dass Omar gleich zu Beginn des neuen Jahres sein Debut feiern kann.

Als direkte Gegner der Tabelle, auf den Plätzen 7 und 8, ist es für beide Mannschaften umso wichtiger, einen Sieg dieser Partie zu verbuchen, da der Grunddurchgang der diesjährigen Saison schon in Kürze Geschichte sein wird. Vorteilhaft wäre für den SKN St. Pölten, sich in den letzten Matches des Grunddurchgangs, noch unter die ersten 6 Mannschaften zu erspielen, um ein fixes Ticket für die Play‑Offs garantiert zu bekommen.

Wenn du live dabei sein möchtest, wie der SKN versucht den ersten Schritt in Richtung fixer Play-Off Teilnahme zu setzen, schalte dich live unter www.skysportaustria.at/live dazu und feuer deine Wölfe an! Wie so oft zählen wir auf eure virtuelle Unterstützung und wünschen euch bis dahin einen guten Rutsch und viel Kraft für das kommende Jahr! 

Eure Wölfe