Wölfe gegen Löwen

Nach dem unlängst verpassten Finaleinzug in den Basketball Austria Cup der Herren, heißt es nun wieder, den Fokus auf das Liga-Geschehen zu richten. Im nächsten Spiel heißt es wieder zu alter Stärke zu finden, und das, was man im Spiel gegen Oberwart in den ersten 30 Minuten eindrucksvoll geleistet hatte, auf die kommenden 40 Minuten Spielzeit, konsequent durchzusetzen.

Wie der Titel schon vermuten lässt, handelt es sich beim bevorstehenden Kontrahenten um die Mannschaft, die den Löwen auf seinem Vereinswappen trägt: die Lions aus Traiskirchen. Zwar konnten diese im Kollektiv, die Liga noch nicht von ihrer Qualität überzeugen, mit der derzeitigen Position des Tabellenschlusslichts, doch findet sich in den Reihen der Lions individuelles Potenzial, das man nicht unterschätzen darf. Wer diesen Fehler jedoch machen sollte, wird sofort bestraft und so mussten sich die Kapfenberg Bulls schon einmal diese Saison, in der Höhle des Löwen geschlagen geben.

Andreas Worenz und sein St. Pöltner Wolfsrudel sind sich dessen natürlich bewusst und werden nach dem Cup-Aus, umso erbitterter und entschlossener in die Begegnung starten. Das Ergebnis des Hinspiels gibt allenfalls Anlass zu Optimismus, da man die Gäste aus Traiskirchen, klar mit + 16 Zählern abfertigen konnte. Zusätzlich dazu holte man sich einen erfahrenen Mann an Board – Dominik Alturban, der ehemalige Kapitän der Basket Flames, kämpft von nun an in Gelb-blauer Wolfsdress.

Für alle die sich in der stressigen Vorweihnachtszeit etwas Gutes tun wollen, sind hier goldrichtig. Ein Spitzenspiel österreichischen Basketballs wie dieses, könnt ihr euch ganz gemütlich von zu Hause live anschauen, unter: www.skysportaustria.at/live. Ich werde auf jeden Fall dabei sein und freue mich über reichliche St. Pöltner (online) Gesellschaft! 😉

Euer Hallensprecher des Vertrauens

Julian