NÖ Derby vs Traiskirchen

Nach einer schmerzlichen Auswärtsniederlage in Klosterneuburg heißt es nun für die Wölfe am Samstag im Spiel gegen derzeitigen Tabellenletzten, den Lions aus Traiskirchen einen wichtigen Sieg zu verzeichnen.

Aufgrund der Tatsache, dass das erst kürzlich ausgetragene Niederösterreich-Derby die Entjungferungspartie des Grunddurchgangs 2020/21 für den SKN St. Pölten darstellte und es zu kurzfristigen strukturellen Adaptierungen des Kaders kam, ging man doch etwas ehrfürchtig in die Partie. Dies zeigte sich auch in der eher zögerlichen Spielweise unserer Wölfe, die die Ruhe des verletzungsbedingt-pausierenden Spielaufbauers, Kelvin Lewis missten. Trotz solider zweiter Halbzeit, gelang es jedoch nicht den anfänglichen Rückstand wieder aufzuholen. Besonders lobenswert war der Einsatz der talentierten jungen Österreicher wie Jakob Wonisch, Felix Angerbauer oder Steven Kaltenbrunner die sich mit ihrem starken Auftritt, ihre Spielzeit in der Bet-at-home-Superliga redlich verdienten.

Nun heißt es für das kommende Spiel gegen den direkten Gegner den gedämpften Siegeshunger ans Tageslicht zu bringen und zu alter Stärke finden. Für Andreas Worenz heißt es weiterhin, an der Teamchemie der individuellen internationalen Rohdiamanten zu schmieden die diesen Samstag um 17:30, Seite an Seite im Namen des SKNs in die Schlacht ziehen. 

 

Head Coach Andi Worenz zur kommenden Aufgabe:„Traiskirchen schätze ich um einiges stärker ein als letztes Jahr. Wir brauchen eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber letzter Woche um als Sieger vom Feld zu gehen. Die Ausfälle machen die Sache selbstverständlich nicht leichter.“ 

„Nach der enttäuschenden Niederlage wollen wir natürlich besser fortsetzen und den ersten Saisonsieg einfahren“, ergänzt Forward Jakob Wonisch.

 

Hinweis: Da derzeit coronabedingt keine Zuseher im Sportzentrum Niederösterreich erlaubt sind freuen wir uns über jeden und jede die uns über den Livestream unter www.skysportaustria.at/live anfeuern!