· 

Myers und Jalalpoor komplettieren den Bundesligakader

Mit dem Amerikaner Wesley Myers ist gestern der absolute Wunschspieler von Coach Andreas Worenz auf der Guard Position in St. Pölten angekommen. Nach einer erfolgreichen Zeit an der renommierten Universität South Carolina spielte Wes diesen Sommer in der Eurobasket Summer League in Las Vegas für die Los Angeles Lakers. Im Schnitt kam er dort auf 12,8 Punkte pro Spiel. 

Andreas Worenz: "Nach intensivem Scouting in den letzten Wochen und Monaten haben wir unseren absoluten Wunschspieler auf der Guard Position verpflichtet. Wes ist ein athletischer Spieler und arbeitet sehr hart fürs Team - was auch sein Coach am College bestätigt hat. Exakt diesen Spielertyp haben wir gesucht."

 

Rechtzeitig zum Trainingsstart begrüßen wir nun auch unseren letzten Neuzugang Philip Jalalpoor. 

Andreas Worenz zur Verpflichtung von Jalalpoor: "Mit Philip haben wir das letzte Puzzleteil gefunden. Er ist ein ausgezeichneter Verteidiger und Werfer. Wie auch Wes Myers ist er auf beiden Guardpositionen einsetzbar."